Liebe Überlinger, liebe Narrenfreunde

Diese Jahr war ein Wahljahr. Nicht nur in Amerika wurde der Präsident und in unserer Heimatstadt der Oberbürgermeister gewählt , auch wurde diese Jahr an der Lätaresitzung der Vorstand der Narrenzunft Überlingen für weitere fünf Jahre mit überwältigender Mehrheit im Amt bestätigt. Hierfür  ein herzlichstes vergelt‘s Gott an die wahlberechtigte Versammlung der Närrenräte, Hänseleräte und Zimmermänner.

Ein Großereignis seht vor der Tür .Diese Jahr ist am 21. und 22. Januar 2017 „Narradag“ in Rottweil. Mir dätet Narretag sage aber so isches unter Freunden, jeder isch e bissle anderscht und des soll au so bliebe. Respekt, unsere berühmten Narrenfreunde aus Rottweil haben ein tolles Fest für die Gäste der befreundeten Zünfte aus Elzach, Oberdorf und Überlingen und alle Freunde vorbereitet. Es ist eines der bekanntesten Familienfeste Baden Württembergs an dem wir teilnehmen und es somit bereichern dürfen. Mir gucket genau na was die so mached, weil 2020 kommet alle zu uns nach Überlingen. Es geht eine Stadt auf Reisen, wenn Narretag, pardon Narradag isch. Vermutlich bis zu 1000 Einwohner, Hänsele, Schlachtenbummler , Schnurranten, Ehrengäste, Oberbürgermeister, Bürgermeister, Stadträte, Musiker werden aus Überlingen an diesem Wochenende nach Rottweil fahren, um ein paar vergnügliche Stunden mit unseren Narrenfreunden zu verbringen.

Über den Viererbund und unsere Gastgeber könnet ihr euch in unserem Heftle genau informieren.

Vieles ist neu und Altes wird wieder belebt.

In unserer Überlinger Fasnet gibts e Änderung am Schmotzige Dunschtig Obend.

Wieberjuck zum Monstergugg , So simmer halt. Die Frauenhäser unserer Stadt, die Löwen und Alte Wieber werden zusammen mit den Guggenmusiken, Seegumper und Guggevamps, der Dampfkapelle und den Zimmermännern,  den Hänseleräten und Narrenräten und den Narreneltern diesen Abend gestalten. Los geht’s um 20 Uhr am Hänselebrunnen.

Und`s Narrekonzert gibts endlich au wieder!

 

Des habe mir so rechtzeitig uf de Terminplan vom Kursaal gsetzt, daß die Oberbürgermeischtervereidigung verschobe worre isch. Do sag no einer, d’Narretei hätt konn Einfluss uff d’Politik! Schade eigentlich, dass se doch no en Ausweichtermin gfunde hond, sonst hätt’s vielleicht so wie in USA eine große Tribüne mit anschließendem Spaziergang und Konfettiparade mit der vereidigten Familie Zeitler durch die Stadt gegeben. Lang isch der Neie e nicht im Amt, sondern genau nur 20 Tage, denn isch Schmotzige Dunschdig und der neie Oberbürgermoschter wird erschtmol bis Aschermttge abgsetzt……

Bei der erschten Absetzung von der frisch gewählten Oberbürgermeischterin Sabine Becker im Jahre 2008 hom mir Sie übrigens us m Alterheim St. Franziskus in einem

Rollbett abgeholt und vors Rathaus gekärrelet. Detmols hot se Goldtaler an die Überlinger mit vollen Händen ins Volk werfe dürfen. Furt wars!

An den Fastnachtstagen wird es wieder am Schmotzige Dunschtig , Fastnetssamschtig und Mentig besondere Veranstaltungen für unsere jugendlichen Narren geben. Ein herzliches Dankeschön dem Jugendreferat und allen Beteiligten für Ihr Engagement.

Besuchen Sie die in unserem Programmheftle angekündigten Veranstaltungen und Umzüge. Schlüpfen Sie in ein Fasnetshäs, machen Sie mit und erleben Sie die vergnügliche Vielfalt und Originalität der Überlinger Schnurranten und Schnurrantinnen, der Traditionfiguren und Musikkapellen während der Fastnachtstagen in Überlingen vom 23. Februar bis zum 28 Februar 2017.

Wer Narrenworte ernsthaft nimmt

Wenn jede Neckerei verstimmt

Der ist nicht bloß ein Narr auf Zeit

Der wird sein Lebtag nicht gescheit

(Aus dem Überlinger Narrenbuch, Eintrag Fasnacht 1889)

Juhu!

Eure Narrenmutter Wolfgang Lechler

Narrenvater Thomas Pross